pusteblume
stadtgraben Ergotherapie Logopädie

Was ist Neurofeedback?

Neurofeedback ist eine neuartige, wissenschaftlich anerkannte Variante zur individuellen Optimierung der Hirnwellenaktivität und Funktionsweise des Gehirns. Neurofeedback-Training ist ein computergestütztes Gehirnwellentraining, das durch Interaktion zwischen Mensch und Computer das Zentralnervensystem stabilisiert und zentriert. Die damit einhergehende Reorganisation der Gehirnwellen führt zu hoher Effizienz der Gehirnaktivitäten sowie zu verbessertem Wohlbefinden und Verhalten, indem die Körperchemie und neuronale Vernetzung verbessert werden.

Wie wirkt Neurofeedback?

Das Gehirn ist eine übergeordnete Steuerungszentrale, die alle Körperfunktionen sowie die psychische Befindlichkeit steuert, koordiniert und ständig überwacht. Eine Veränderung der neurobiologischen Verarbeitung/Strukturen/Netzwerke kann nachhaltige Verhaltens- und Wahrnehmungsveränderungen bewirken. Die neurobiologischen Aktivierungsmuster können auf der Kopfhaut als Hirnwellen abgeleitet werden (EEG). Das Gehirn kann mit Hilfe des Feedbacks des Computers die Hirnaktivität lenken bzw. ungünstige neuronale Aktivierungsmuster korrigieren.
> Neurofeedback ist ein Gehirnfunktionstraining.

Aus dem Verlauf der Hirnwellen können Rückschlüsse auf den aktuellen Zustand des Gehirns gezogen werden. Verschiedene Gehirnwellenmuster spiegeln verschiedene Bewusstseinszustände, wie Tiefenentspannung, Tagträume, entspannte Aufmerksamkeit, Erregtheit, Angst, Stress etc. wider. Das Gehirn kann lernen, durch wiederholtes Training einen angemessenen Bewusstseinszustand einzunehmen und diesen zu halten.
> Mit Hilfe Neurofeedback kann man lernen, neuronale Muster/neuronale Kommunikation zu verändern.

Normalerweise ist das menschliche Gehirn in der Lage, sich den verschiedenen Anforderungen/Situationen flexibel anzupassen und zwischen den verschiedenen Zuständen zu wechseln (Autoregulation). Das Gehirn ist dank seiner Plastizität auch fähig, sich neu zu reorganisieren (Neuroplastizität). Die Langzeitpotenzierung auf Synapsenebene gewährleistet dauerhafte Ergebnisse. Durch das Feedback beim Film anschauen oder beim Spiel erhält der Patient selber Kontrolle über die Aktivierung der Gehirnregionen (erlernte Selbstregulation).
> Neurofeedback ist eine Trainingsmethode/Lernstrategie, welche die Lerneffizienz des Patienten dauerhaft steigert.

Anwendungsbereiche für Neurofeedback

Neurofeedback ist bei den folgenden Krankheitsbildern erfolgsversprechend (Reihenfolge entspricht den positiven Befunden in der der Praxis).

  • Hyperaktivität (ADHS)

  • Aufmerksamkeitsstörung (ADS)

  • Lernstörungen

  • Epilepsie

  • Migräne

  • Tourette Syndrom

  • Autismus

  • Depressionen

  • Angst

Therapieangebot

Vor Beginn der Therapie wird ein quantitatives EEG gemäss Dr. Swingle erstellt. Dabei werden die aktuellen Hirnaktivitäten gemessen. Die sorgfältige Auswertung ermöglicht ein individuelles Trainingsprotokoll, das auf die Person persönlich zugeschnitten ist.

Ich trainiere mit dem Nexus-10, einem multimodalen medizinisch zertifizierten Gerät (wird auch in Spitälern eingesetzt) und der dazugehörigen Software Biotrace+. Erfahrungsgemäss braucht es bei Kindern mindestens 20 Neurofeedback-Sitzungen. Nach 10 Sitzungen erkennt man mit erneutem Quick qEEG, ob die Behandlung wirksam ist und ob allenfalls Anpassungen des Trainingsprotokolls angezeigt sind.

Ich arbeite nach den Methoden der klassischen Frequenzbandtraining, SCP-Training, Live-Z-Score-Training, HEG-Training und ILF-Training nach Othmer.

Mein Diplom als Neuro-/Biofeedbacktherapeutin ist nach den schweizerischen Richtlinien der NOS, ASCA und EMR zertifiziert und ergänzt meinen Beruf als Ergotherapeutin optimal.

Praxisstandorte

Murten: Gemeinschaftspraxis Stadtgraben
Hinterkappelen/Bern: Zweigstelle

Kontakt

Gemeinschaftspraxis Stadtgraben
Antoinette v. Werdt
dipl. Ergotherapeutin und dipl. Neuro-/Biofeedbacktherapeutin
E-Mail: a.vonwerdt@stadtgraben.ch
Mobil: 079 230 22 87